Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sprachmodul FVS2 für FTM-100 etc
#1
Information 
Hallo Freunde,

wie versprochen möchte ich über die Sprachausgabe für den FTM-100, FTM-400 usw mein Komentar dazugeben.

Die 8 Schrauben zum öffen den Gehäuse Deckels sind schnell gelöst. Der Lautsprecher muss nicht ausgebaut werden.
Es ist drauf zuachten beim öffenen des Deckels, das mann das Kabel vom Lautsprecher nicht abreist.
Der Steckplatz ist leicht im oberen Drittel auf der rechten Seite zu finden. Er hat eine Form wie ein D
Auf der kleinen Platine des Modulls ist das gegenstück zufinden.Mit einem leiochten Druck ist die Verbindung hergestellt.
Nach einschalten des Gerätes, meldet sich das ganze mit dem eingestellen Rufzeichen für C4fm

Folgende Medungen werden erzeugt

- Bandwechsel
- Wechsel von VFO A auf B
- Speicherkanal

in folgenden Schema: A VFO 144.000Mhz bzw M001 144.000Mhz
Im Disp Setup 12 läst sich u-a-die Lautstärke der Ausgabe einstellen.oder auch die Sprache. (ich persönlich hab dort nichts geändert)

Im Untermenü SQL Voice läst sich die Ausgabe einzel auslösen. Dort besteht auch die Möglichkeit was aufzunehmen und wieder abzuspielen (p.s den Sinn für evl Mobilbetrieb erschliest sich mir nicht, da die Tasten TXpo dadurch blockiert sind. Und für ein Withsticker bleibt es fraglich!)
Für mich ist die Verständlichkeit der Ausgabe nicht so überzeugen. Mir ist 1. die Ansage ein Tick zuschnell und 2. die ersten Milisekunden nicht sauber genug. Da ich persönlich vom Hilfsmittelversand hier in DL sprechende Uhren und Co. kenne und auch selber in Besitz habe, wo die Ansagen sauber und vernümpftigen Tempo abspielt werden.
Ein weiteren Nachteil wie ich finde ist es wied kein Wechsel der Leistung ausgegeben. Das könnte mit verschieden hohen Tönen erfolgen z.b. Was mich noch stört ist, das ich nicht weiss, in welchen Modes (FM,DN oder VW) ich mich befinde.

Mein persönliches Fazit: lieber eine schlechte Sprachausgabe als keine Sprachausgsabe..


So das war oder ist mein persönlicher EINDRÜCKE vom Sprachmodul.

vy 73 aus Thüringen de Steffen DL4ALI (sysop db0sbl)
Zitieren
#2
Danke für die Rückmeldung !
Letztendlich wird es jeder für sich selbst entscheiden müssen obs "taugt".
DL1DLX will die Sprachausgabe am FTM400 ja auch noch testen gemeinsam mit dem DM3AL (Axel) (Whitesticker)
Mal schaune was dabei rauskommt.
Gegebenenfalls ist ja das FTM400 einfacher im Handling ?!
So wie ich das sehe @dl4ali hast du das FTM100 getestet oder hattest du das Modul in beiden drin?

73 de DO5SPA
Meine Hardware:
YAESU-FT-991-A (im Shack)  | YAESU-FT-M-100 / FTM 400XDE (im Auto)  | YAESU-FT-70-D
Retevis RT 3 / AnyTone D 868 UV (DMR)
My DB0TPS - MMDVM C4FM/DMR - Repeater sowie DAPNET TX @Altomuenster-JN58OJ im Lkr.DAH  
SharkRF openSPOT& MMDVM-Dual-Hotspot
Diamond X30/X50N  (2m/70cm) (12m über Grund)
Langdraht-Antenne (ca 23m) - 10m über Grund (10-160m)
QRV@2m/70cm/10/15/80/160m 
QRV in Wires-X / YSF / DMR in C4FM @ Projekt Pegasus !


DOK C06 - Dachau & EFA-Eisenbahn-Funkamateure-München - DL0BZA - DB0BZA



Zitieren
#3
Guter Hinweis Sven.

Sorry ich hatte vergessen zuschreiben, das ich das Modul am FTM-100 verbaut habe. Das 400er Model besitze ich leider nicht.

73 aus Thüringen ... Steffen DL4ALI (sysop db0sbl)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste