Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DMR News - Brandmeister - DMRPlus Bridge
#1
DMR – NEWS  15.06.2018
 
 
DL1BH Stefan:
-das DMRplus-Netz wird in DL ganz normal weiterlaufen, als Sysop für DL kommt Peter, DG9FFM dazu
 
-mittelfristig werden in DL DMRplus-Master abgeschaltet, weiterhin auch die sMaster, es wird einen neuen bMaster+ geben; strukturell heisst das, dass der neue bMaster nur noch die Reflektoren nach unten durchreicht; die Master werden durch IPSC-Server ersetzt, dabei wird es grundsätzlich nur einen IPSC pro Land geben, wenn es technisch
erforderlich ist, werden wir davon abweichen, die Verbindung erfolgt durch IPSC-Interlink
 
-DMRplus und Brandmeister werden zwei eigenständige Netze mit all ihren Vor- und Nachteilen und allen Funktionalitäten bleiben;
die Netze werden nicht! verbunden, sie werden nur für den Bedarfsfall gegenseitig erreichbar gemacht.
Das hat nur den Sinn, dass wir gemeinsam der Meinung sind, dass es nicht sein kann, dass OM A OM B nicht erreichen kann, egal wo man sich befindet in der Welt; dieses wird über regionale Gruppen umgesetzt (dazu später mehr) > Amateurfunk verbindet und soll nicht trennen!
 
-das gesamte Projekt wird umgesetzt durch Kurt, OE 1 KBC, Peter und ich arbeiten im Hintergrund daran mit,
die Art der von von uns gewählten Vernetzung besteht auf einer Grundidee von mir
 
-die spätere Benutzung der neuen Möglichkeiten erfolgt freiwillig!
Jeder DMRplus-Sysop entscheidet das für sein Relais autark und ohne "Anordnung von oben"
 
-bitte zunächst von weiteren Fragen abzusehen, wir haben seit gestern bereits eine Teststrecke in Betrieb, bislang klappt alles ohne Probleme und Zwischenfälle
 
-die von uns angedachte Lösung ist kein Ersatz für das DMRGateway, kann und soll dieses nicht ersetzen; wie gesagt, es unsere Idee eines modernen Netzes, jeder kann es nutzen, muss es aber nicht, wer lieber das Gateway benutzen möchte, kann und soll dieses tun.
 
-die Umsetzung erfolgt technisch gesehen parallel zu den bestehenden Ressourcen; diese werden nicht angerührt, weil sie sich in beiden Netzen über Jahre bewährt haben. Ein User, der das neue Feature nicht! nutzen möchte, merkt überhaupt nicht!, dass es überhaupt vorhanden sein wird!
OM, die es nicht nutzen, müssen an ihren Endgeräten nichts ändern, die anderen nehmen eine kleine Änderung in ihrem Codeplug vor (auch hierzu wird später nachberichtet)
 
Quelle: DMR-Plus Forum
 
 
 
 
 
 
 
 
DK5RAS Ralph Schmidt:
 
BrandMeister verbindet!
 
Viele erwarten es immer noch sehnlich, andere haben auch schon ob all der
Warterei das Interesse verloren und sich mit ihrem jeweiligen Lieblingsnetz
abgefunden - doch nun ist es so weit, wir können die Verbindung zwischen BM
und DMR+ offiziell verkünden. Geredet wird ja schon länger darüber, Tests
fanden bereits statt, doch nun sind wir an dem Punkt, daß es funktioniert.
Zwar würde ich das noch als erweiterten Testbetrieb bezeichnen, doch große
Probleme erwarte ich nicht mehr.
 
Derzeit werden somit die Länder-TGs 2620 bis 2629 verbunden. Außerdem wird
die TG 263 durchverbunden, um die Last auf der 262 nicht noch zu erhöhen und
die 262 den jeweiligen Netzen als Rückzugsraum zu bewahren. Besagte TG 263
birgt ohnehin noch ein paar Überraschungen, doch dazu mehr zu gegebener Zeit
Smile 
 
Auf BM-Seite verändert sich gar nichts dadurch, und auf DMR+-Seite sind
diese dort neuen TGs nun eben auch verfügbar. Dabei ist aber zu beachten,
daß dies nur bei Relais im DMR+-Netz funktioniert, welche bereits auf IPSC2
migriert sind. Das alte System der DMR+-Master-Hierarchie wird nicht mehr
weiterentwickelt und letztlich eingestellt, damit ist eine Migration ohnehin
für alle Sysops notwendig, falls diese ihre Relais auch weiterhin im Verbund
nutzen möchten.
 
Ob euer DMR+-Relais schon dabei ist könnt ihr von den jeweiligen Betreibern
in Erfahrung, und auch, ob, wann und wohin sie ihr Relais migrieren, wenn
die Zeit gekommen ist.
 
Die TalkGroups sind 1:1 verbunden, ohne remapping, dynamisch an allen Relais
am betr. IPSC2, und je nach Konfiguration durch den Relaisbetreiber
statisch. 
 
Für Österreich gilt das analog für 2321-2329, auch diese sind aus dem
BM-Netz in DL erreichbar, ebenso die 2620-2629 aus DMR+-OE.
 
Ob noch weitere TGs verbunden werden, das ist alles noch offen. Die Technik
gibt es locker her, wir müssen nun aber einfach sehen, wie die Akzeptanz
ist, wie sich die Nutzung entwickelt
 
Übrigens, wer das jeweils andere Netz nicht so gerne mag, der muß an seiner
Nutzungsweise nichts ändern, außer halt die verbundenen TGs zu meiden Smile Uns
ist bewußt, daß es auf beiden Seiten einige wenige hardliner gibt, die eine
solche Verbindung vehement ablehnen. Diese Einstellung akzeptieren wir
natürlich, aber letztlich geht für die große Gemeinschaft der Funkamateure
durchgängige Erreichbarkeit vor. Daher erachten wir dieses kleine Opfer für
jene begrenzte Anzahl von Funkamateuren als vertretbar. Und vielleicht weckt
diese Möglichkeit ja doch beim einen oder anderen das Interesse und das
Verständnis für "die Anderen".
 
Wir von BM262.dedanken all denen, die im Hintergrund dies ermöglicht haben.
Die Initiative ging von DMR+ in OE und DL aus, und getreu unserem Motto
"BrandMeister verbindet" konnten und wollten wir uns dem natürlich nicht
verwehren. Nach anfänglich zögerlichen Gesprächen und gegenseitiger
Annäherung (welche auch temporäre kleine Rückschläge erfuhr) ging plötzlich
alles rasend schnell; noch zur HAM RADIO 2018 waren wir noch nicht viel
weiter als bei zarten Absichtsbekundungen, doch in ungefähr einer Woche (!)
enstand direkt danach die Spezifikation und wurde auch gleich implementiert.
 
Klar sollte sein, zu DMR+-Fragen in Bezug auf diese Anbindung können wir
keinen Support leisten, da müssen wir an die üblichen Verdächtigen bei DMR+
verweisen. Und auf BM-Seite ändert sich eh nix, also erwarten wir da auch
keine besonderen Anfragen Smile
 
Viel Freude mit dem neuen "National Roaming" wünscht das BM262.de-Team, hier
vertreten durch Ralph, dk5ras.
 
Quelle: DMR-News-Group
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste