Projekt Pegasus Forum

Normale Version: dv4mini & RaspberryPi - Einstieg in Pegasus
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Einführung und Vorbereitung

Falls von euch jemand mit einem RaspberryPi und einem dv4mini in den Pegasus-Verbund einsteigen möchte, kann dies wie folgt tun.

Derzeit ist es mit meinem hier beschriebenem Weg möglich, von einem C4FM-Gerät, aber auch von einem DMR-Gerät in Pegasus einzusteigen. 

Ich selber nutze einen RaspberryPi 3. 

Als Image habe ich mir das von K2DLS heruntergeladen und es mit Win32 Disk Imager (natürlich gibt es auch andere Programme) auf eine mind. 8 GB große microSD-Karte gespielt. (einfaches kopieren auf die Karte reicht nämlich nicht aus).

Legt man nun die SD-Karte in den Pi rein, so startet das System. Per HDMI-Anschluss, oder per VNC gelangt man auf die grafische Oberfläche des Pi. 

Wichtige Passwörter sind: 

root / raspberry
pi / dv4m


vncviewer – dv4m


Auf dem Desktop starten drei Fenster.

  1. DV4mini Control Panel
  2. BM XTG Dialer
  3. BM XTG Memories
Das Control Panel ist das wichtigste Programm. Hiermit wird der dv4mini angesteuert und verwaltet. Von dieser Version werden die Betriebsarten D-Star, DMR+, DPMR, C4FM, PM und NXD/DAS. Die Anbindung an das Brandmeisternetzwerk ist mit dem BM XTG möglich.

Schließt man nun den DV4mini an den RaspberryPi an, so wird dieser sofort erkannt und im Control Panel angezeigt. 

Für den Einsatz von DMR benötigt man eine DMR-ID. Diese kann auf der HAM-DIGITAL-Seite beantragt werden. In der Regel bekommt man die ID nach Registrierung inkl. dem einreichen der Afu-Lizenz per Upload in wenigen Minuten, aber es kann auch schon einmal 24h dauern.

Wichtig! Der Raspberry sollte nie zum Ausschalten einfach vom Strom getrennt werden! Bitte fahrt ihn sauber herunter, oder baut euch einen Taster ein, wie auf der Seite von Alex beschrieben! Ihr riskiert ansonsten, dass euer Image beschädigt wird.


Einstieg in Pegasus via C4FM

Reiter DV Control - DV4mini Settings
  • Wähle C4FM aus
  • Stelle Power auf 12 mW
  • Stelle die RX-QRG und die TX-QRG ein. Ich verwende für beides jeweils 433.450 MHz.
  • Unter C4FM Fusion den Radio-Button YSF auswählen und aus der dort geladenen Liste DE PEGASUS (nicht DE PEGASUS2) auswählen.
  • Anschließend mit CONNECT verbinden.
Sind nun am C4FM-Gerät die ORGs korrekt eingestellt, so kann das Funken losgehen :-) 


Einstieg in Pegasus via DMR

Vorwort: Das projektPegasus ist auch aus dem DMR-Brandmeister-Netzwerk in der Talkgruppe 26210 (TG26210) erreichbar. Mit den drei Modulen (in der Einführung erwähnt) wie folgt erreichbar:

Reiter DV Control - Personal Settings
  • DMR/CCS7 ID: zugewiesene DMR-ID eintragen
  • Hotspot Callsign: Rufzeichen eintragen
  • Location (City): QTH eintragen
  • QTH Locator: Locator eintragen
Reiter DV Control - DV4mini Settings
  • DMR+ auswählen (nicht wundern, ja DMR+ muss auch hier für das Brandmeisternetzwerk ausgewählt werden. Der Rest erfolgt dann mit Hilfe der beiden XTG-Fenster.)
  • Stelle Power auf 12 mW
  • Stelle die RX-QRG und die TX-QRG ein. Ich verwende für beides jeweils 433.450 MHz.
Reiter ExpertSettings - DMR
  • Unter DMR bitte den Radio-Button BM auswählen und aus der DropDown-Liste einen MasterServer wählen. In der Regel ist es BR:Master-2621-DE oder BR:Master-2622-DE. Es kann aber auch jeder andere ausgewählt werden, was eventuell auch einmal bei Störungen der jeweiligen Master-Server hilfreich sein kann.
zurück zu: Reiter DV Control - DMR-BM
  • Wähle den Reflektor 4999
  • Anschließend mit CONNECT verbinden.


Nun gibt es verschiedene Methoden den dv4mini auf die TG26210 zu schalten. Zwei möchte ich aufführen:

1. Mit XTG-Dialer / XTG-Memories
2. Über die Webseite vom Brandmeisternetzwerk (vorherige Registrierung nötig)


Variante 1.) Verbinde dich einfach über den XTG-Dialer auf deinem RaspberryPi
  • Im Fenster XTG-Dialer wählt man die 26210 und bestätigt anschließend mit Send.
Sind nun am DMR-Gerät die ORGs korrekt eingestellt, so kann das Funken losgehen :-) 

Zum Fenster XTG-Memories gehe ich weiter unten noch einmal ein.


Variante 2.) Verbinde dich über die Seite des Brandmeisternetzwerk (im dortigen Menü wäre die Maske zu erreichen via Dienste - Extended Routing)
  • Mit entsprechenden Zugangsdaten einloggen.
  • Unter User ID den eigenen Dongle (dv4mini) auswählen.
  • Unter Type a Mapped group (TalkGroup) ID die 21610 eingeben.
  • Nun mit Save Settings bestätigen.
Sind nun am DMR-Gerät die ORGs korrekt eingestellt, so kann das Funken losgehen :-) 


Ergänzung zu XTG-Memories auf dem Respberry

Das Fenster XTG-Memories dient dazu, sich ein paar DMR-Brandmeister-TGs als Schnellstart abzulegen. Klickt man einmal auf einen dort konfigurierten Button, und hat im DV4mini Control Panel DMR+ auf den Reflektor 4999 (sowie alle weiteren Einstellungen für DMR - siehe oben) eingestellt, verbindet sich der Stick mit der entsprechenden TG.

Konfiguriert können die Buttons in den entsprechenden Konfigurationsdateien werden. Diese liegt unter /etc/bmxtg/ und nennt sich buttons.conf.

Die Bezeichnungen müssen exakt lauten, wie in dieser Liste vorgegeben! Leider ist derzeit noch kein Eintrag für Pegasus enthalten, so dass man dafür noch keinen Button anlegen kann.


Ich wünsche euch viel Erfolg und stehe für Fragen und Anregungen gern zur Verfügung!

73 - Tomasz DG5LC