Projekt Pegasus Forum

Normale Version: Fragen zum FT3
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Schönen guten Abend zusammen,
ich bin neu hier und habe mich erstmal durch euere Seiten gelesen und hoffe hier richtig zu sein. 


seit ein paar Tagen habe ich das FT3 und bin auf einige Fragen gestoßen.

Zum einen habe ich festgestellt, das bei der GM - Gruppenüberwachung, ein spanisches call regestriert ist und laut Bedienungsanleitung nicht geändert werden kann.
Hat jemand auch solche Entdeckungen gemacht?
Auf der Yaesu Seite habe ich auch nur gelesen das das call nicht zu ändern ist.

Kann das Probleme machen wenn ich quasi ein falsches call übermittle?


Ich werde nächste Woche, auch den Verkäufer darauf ansprechen, leider haben die noch Betriebsurlaub.

Noch was, wenn ich versuche mein FT3 mit dem PC zu verbinden, zeigt mir ein Hinweis "Windows kann Gerät nicht erkennen". Ich solle Anschluß wiederholen.
Das hab ich gemacht, brachte aber nichts.
Was kann ich machen das ich mein Gerät mit meiner FritzBox verbinden kann?



Danke euch schon mal im Voraus.



Weitere Fragen könnten folgen Wink




73 Sepp
Hallo Sepp

(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Zum einen habe ich festgestellt, das bei der GM - Gruppenüberwachung, ein spanisches call regestriert ist und laut Bedienungsanleitung nicht geändert werden kann.

Bist du dir sicher? Bei mir ist da NICHTS registriert und ich finde auch kein Stelle finden in der Bedienungsanleitung.


(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Auf der Yaesu Seite habe ich auch nur gelesen das das call nicht zu ändern ist.

Mich würde mal die URL interessieren.

(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Kann das Probleme machen wenn ich quasi ein falsches call übermittle?

Nö kein Problem was im Display steht ist nur schöner Wohnen was zählt ist das du dein Rufzeichen nennst.

(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Noch was, wenn ich versuche mein FT3 mit dem PC zu verbinden, zeigt mir ein Hinweis "Windows kann Gerät nicht erkennen". Ich solle Anschluß wiederholen.

Hast du da das Richtige Kabel es gibt 2 Stück egrins für Firmware updates und eins zum Speicher programmieren.

(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Was kann ich machen das ich mein Gerät mit meiner FritzBox verbinden kann?

Hä? was versuchst du zu erreichen
Hallo Stefan,

vielen Dank für deine Antwort



nur damit wir nicht aneinander vorbei reden - ich rede vom Yaesu FT3


ich drücke auf (DISP) dann auf (GM) dann kommen zwei Optionen (1 DP-ID LIST)  und (2 RADIO ID CHECK)
bei (2 RADIO ID CHECK) erscheint bei mir ein EA5CV.
das sehe ich als spanisches Rufzeichen.
die URL ist die Yaesu.com- Seite auf der die Anleitungen für die unterschiedlichen Optionen zum runterladen dargestellt werden.
bei der Seite für GM Nutzung steht es ziemlich auf der letzten Seite das das call nicht geändert werden kann.


Gut, wenn es für mich keinen Nachteil darstellt, werde ich da keinen großen Wirbel machen. Es hat mich nur irritiert das es so ist.



Was das verbinden mit dem PC angeht, bin ich auf einem Beitrag von dir vom 22.12.2019 erst darauf aufmerksam geworden.
Ich hatte das als gute Idee gesehen über das Internet Verbindung zum Relais herstellen zu können.
Habe ich da etwa was falsch verstanden?

Aber dein Hinweis zu den Kabeln ist gut, ich habe nur eines und zwar das was bei der Lieferung des Funkgerätes dabei war.

Dann muss ich mir doch noch eines zulegen.

Vielleicht besorg ich mir auch einen Hotspot, dann wäre ich flexibler.
Ich habe mich noch nicht entscheiden können, was ich mache...

Hast du einen Tip?
Mein Problem ist, das ich von daheim den Olympiaturm und das NJ öffnen kann.
Bisher ist es mir nicht gelungen daheim DB0BZA zu öffnen.
Das NJ und DB0BZA dürften eigentlich nicht weit auseinander sein?
Sind doch beide in Freimann?


LG Sepp  DC7SEP
Hi Sepp

also teste mal DB0OSH 438.250 bin morgen eh in München an der Klubstation kannst ja auf APRS sehen wo ich bin und dann durch Rufen
(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Zum einen habe ich festgestellt, das bei der GM - Gruppenüberwachung, ein spanisches call regestriert ist und laut Bedienungsanleitung nicht geändert werden kann.


Hallo Sepp

Das ist kein Rufzeichen, auch kein Spanisches, sondern Di ID deines Gerätes. Damit Identifizierst Du dich im digitalen Netz. Du brachst sie aber auch um be Bedarf bei Yaesu eine Node Nummer beziehen zu können.

(04.01.2020, 21:22)DC7SEP schrieb: [ -> ]Noch was, wenn ich versuche mein FT3 mit dem PC zu verbinden, zeigt mir ein Hinweis "Windows kann Gerät nicht erkennen". Ich solle Anschluß wiederholen.

Für das FT-3 benötigst Du das SCU-19 Kabel. Soweit ich mich erinnere, müsste es beim FT3 dabei gewesen sein. Bei den Mobilgeräten muss man es dazukaufen.
Wichtig ist auch, dass Du die Anleitung der Treiberinstallation befolgst. Bei Windows 10 kann man möglicherweise sogar darauf verzichten, da Windows 10 oft die Treiber schon selbst hat. Ev. Windows Updates aktualisieren.
Ist die Software installiert und das Gerät im PDN Mode mit dem PC verbunden, müsste, wenn der USB Port richtig gewählt ist die Software starten und das Gerät erkennen.
In den Personal Settings muss Du nur noch die Node, welche Yaesu Dir zugewiesen hat eintragen, der Rest geht automatisch.

In der Fritz!Box, ich besitze selbst die 7560 musste ich nichts verändern.

Eins noch.....
falls Du vor hast einen Knotenpunkt einzurichten.....
ich habe als Knoten einen FTM 400 am PC und nutze ums Haus das FT3. Das bietet besseren Komfort in der Handhabung.
Wenn du dann mit dem FT3 draussen bist und ein QSO über den Knotenpunkt beendest, kannst Du dich nicht mit der roten X Taste disconnekten.!! Das geht im PDN Mode nur wieder über den Suchen Dialog. Auf dem Zahlenblock findest Du die ID Touch darunter verbirgt sich die Raute,. Anschliessen wählst Du ohne Lücke 99999 und bestätigst mit Enter. Nun sendet das Gerät einen DTMF ab und trennt dich vom Repeater. Es ist interessant dies am PC zu beobachten was die Software genau macht.

Es gibt sehr vieles in Erfahrung zu bringen, besonders bei all den digitalen Betriebsarten, sucht man oft die Nadel im Heuhaufen.

Viel Spass mit dem FT3! Ein wirklich gelungenes Gerät.

73 de Urs